News

1. Frauen
Knapper Sieg gegen Stemmen

In einem hart umkämpften Heimspiel gegen den TV Stemmen ging der SV Holtebüttel gestern mit einem glücklichen, aber verdienten 3:2 Sieg vom Rasen. In der ersten Hälfte war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem keines der beiden Teams ihr bestes Spiel zeigte. Beim SV Holtebüttel fehlte häufig die Zuordnung und der Zugriff im Mittelfeld. Zwar erarbeite sich die Mannschaft regelmäßig Chancen, doch der TV Stemmen blieb im Konterspiel stets gefährlich. So hätten sowohl Janina Lindhorst mit einem Lattentreffer als auch Lena Allermann mit einem Schuss knapp über das Tor für die Führung sorgen können. Doch stattdessen fiel durch einen Konter in  der 9. Minute das 0:1 für den Gast. Durch ein Foul an Janina Lindhorst, konnte Dana Wagner jedoch per Foulelfmeter noch zum 1:1 Halbzeitstand ausgleichen. In der zweiten Hälfte machte der SVH es etwas besser. Die Zweikämpfe wurden angenommen und man setzte sich zunehmend in der Hälfte des Gastes fest. Trotzdem war es wieder der TV Stemmen der durch einen schnell vorgetragenen Angriff die Abwehr des SV Holtebüttel schlecht aussehen ließ und folgerichtig mit 2:1 in Führung ging (55. Minute). Doch der SV Holtebüttel gab nicht auf und kam in der 71. Minute durch Janina Lindhorst, nach Zuspiel von Miriam Thiesfeld, zum Ausgleich. In der Folge konnte der SV Holtebüttel seine vielen Chancen zur Führung nicht nutzen. So scheiterten Jamina Zaugg, Lena Bahlmann und mehrmals Janina Lindhorst knapp. In der 88. Minute war es dann Sarah Bresagk, die den SV Holtebüttel erlöste. Nach einer Ballverlängerung von Janina Lindhorst umkurvte Bresagk die Torfrau und schloss eiskalt ab.

zurück...